Home | Unsere Schule | Homepageberichte | Legoroboter – Spielzeug oder Lernmittel? Am RGS beides!

Layout

Cpanel

Legoroboter – Spielzeug oder Lernmittel? Am RGS beides!

RGS-Team platziert sich bei der First Lego League dreimal auf den ersten beiden Plätzen

Brennball turnier 2018

16 Legoroboter-Teams aus Norddeutschland trafen sich zu einem Wettbewerb in Stolzenau, um die zwei Teams zu ermitteln, die zum Halbfinale der First Lego League nach Aachen fahren werden. Wir sind dabei! Bereits seit den Sommerferien programmierten, bauten und forschten dazu in einem eigens dafür freigehaltenen Raum unserer Schule 8 Schülerinnen und Schülern verschiedenster Jahrgänge unter der Betreuung unseres Physiklehrers Marc Flader an ihren Legorobotern. Der Kernroboter wurde entwickelt und in seinen Funktionen verfeinert, viele technische Aufsätze ersonnen, die die gestellten Aufgaben der ersten Disziplin auf einem 3 m² großen Spielfeld abarbeiteten. Der Roboter wurde dazu so programmiert, dass er autonom verschiedene Stationen anfuhr, um dort von der Wettbewerbsleitung gestellte Aufgaben in drei Durchgängen zu je 150 Sekunden zu bewältigen. In einer zweiten Disziplin, die das RGS-Team, die "smaRt fiGhter BotS", im Vorfeld des Wettkampfes bewältigen musste, galt es, zum sogenannten Forschungsauftrag, der in diesem Jahr dem Thema „into orbit“ gewidmet war, Expertenwissen zusammenzutragen, auszuwerten und vor dem Wettkampf auch mindestens einmal einem größeren Publikum zu präsentieren. Am Wettkampftag selbst, der für alle bereits um 7.00 Uhr begann, stellten die Ratsgymnasiasten ihre zentrale Idee, in einem Raumschiff einen Generator durch die Elektrolyse von Wasser anzutreiben, der Jury absolut überzeugend vor. Schließlich mussten noch ein kurzes, aber schwieriges Teamplay und die Kategorie Roboterdesign, bei der sowohl die Programmierung als auch die technische Qualität des Roboters in die Wertung eingingen, bewältigt werden. In diesem Bereich holte sich unser Team den 2. Platz für besonders gelungenes Roboterdesign. In der Gesamtwertung belegten wir den 2. Platz (1. Platz beim Sonderpreis der Jury, jeweils ein 2. Platz beim Roboterdesign und in der Kategorie First Lego League). Damit sicherte sich unser Team die Teilnahme am Halbfinale in Aachen. Es wird mit den Siegern, den „RoboTigers“ aus Ronnenberg, gemeinsam dorthin fahren. Mit ihren drei Platzierungen auf einem 1. oder 2. Platz haben unsere Schülerinnen und Schüler gezeigt, dass sie fit sind für ihren Einsatz in einer digitalisierten Welt.

Template Design Ext-joom.com