Home | Unsere Schule | Homepageberichte | Holocaust-Gedenkveranstaltung am 27.1.2017

Layout

Cpanel

„5 Minuten für 6 Millionen“

Holocaust-Gedenkveranstaltung am 27.1.2017

brasilienaktion

Gemeinsam mit dem Förderverein ehemalige Synagoge Stadthagen e.V., der IGS, der Oberschule und dem WBG hat das Ratsgymnasium eine nach dem Urteil vieler Besucherinnen und Besucher beeindruckende Gedenkveranstaltung anlässlich des Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz realisiert. Etwa 400 Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen haben frühmorgens ihre Schulen verlassen und am Marktplatz weiße Rosen erhalten, die von Mitgliedern der SV und des Fördervereins verteilt wurden. Die Schüler gingen anschließend zu einem der „Stolpersteine“ in der Stadt, der symbolisch für einen verfolgten jüdischen Bürger steht, und legten dort, evtl. mit einer kleinen Gedenkzeremonie verbunden, die Blumen nieder. Die Klassen und Kurse hatten sich vorher mit dem Schicksal des von ihnen ausgewählten Menschen befasst. Anschließend, gegen 8.40 Uhr, fand für alle eine Gedenkveranstaltung in St. Martini statt. Sie wurde von zwei Seminarfachgruppen (Hamann und Lichte) des RGS gestaltet, die im Sommer das Museum in Auschwitz besucht haben und eine Lesung vorbereitet hatten. Unterstützt wurden sie dabei von Blechbläsern der Ratsband unter der Leitung von Andreas Meyer. Ein besonderes Highlight war sicherlich die Mitwirkung des Kantors Elija Schwarz, der die Veranstaltung mit zwei auf Hebräisch gesungenen Liedern sehr eindrucksvoll bereicherte. Auch viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt sowie Mitglieder der jüdischen Gemeinde Schaumburg nahmen an der Veranstaltung, die durchaus mit dem Gedenken im Bundestag konkurrieren konnte, teil. Einmal mehr haben unsere Schülerinnen und Schüler damit gezeigt, dass die Verbrechen nicht vergessen sind, und dass Antisemitismus und Rassismus in einer menschlichen Gesellschaft nichts zu suchen haben.

Template Design Ext-joom.com