Home | Unsere Schule | Homepageberichte | bis 2012 | Ratsgymnasium spendet 30.000 € für Straßenkinderprojekte in Brasilien (12.02.2011)

Layout

Cpanel

Jubiläums-Spendenaktion

 

Zur überwältigenden Freude aller Ratsgymnasiasten endete die Jubiläums-Spendenaktion für Brasilien mit einem grandiosen Erfolg, der alle Hoffnungen weit übersteigt: Rund

30.000 €

werden in den nächsten Tagen an die beiden Favelas, die das Ratsgymnasium unterstützt, überwiesen.

Die Spendenaktion des Ratsgymnasiums für die beiden Patenprojekte in Brasilien ist in Schaumburg inzwischen eine feste Instanz geworden, die viele auch schulfremde Personen kennen, schätzen und deshalb unterstützen. Sie fand in diesem Jahr zum zehnten Mal statt.

Die Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft des Ratsgymnasiums, etliche schulfremde Privatpersonen, einige Schaumburger Firmen, Banken, Vereine und Organisationen sowie zahlreiche Schaumburger Kirchengemeinden haben sich einmal mehr für die gute Sache ins Zeug gelegt und im Jubiläumsjahr ganz besonders großzügig gespendet.

Ganz besondere Anerkennung gilt den Schülerinnen und Schülern des Ratsgymnasiums, die wieder sehr kreativ in der Gestaltung ihrer Aktionen waren und mit großem Engagement insgesamt 7800 € in die Spendenkasse einbrachten. Sie opferten Stunde um Stunde ihrer Freizeit trotz Klassenarbeits- und Vorweihnachtsstresses. So verzichteten ganze Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern auf ihren freien Samstagvormittag um in der Marktpassage selbstgebackene Kekse und Weihnachtsbasteleien aus eigener Herstellung zu verkaufen. Drei Mittelstufenjahrgänge haben sich jeweils einen Vormittag lang in der Sporthalle verausgabt und so oft wie möglich verschiedene Parcours durchlaufen, die rundenweise gesponsert wurden. Die Schülerinnen und Schüler einer 7. Klasse haben zu Hause vielfältigste Arbeiten vom Gassi-Gehen mit dem Hund über Schneeschieben bis zum Ausräumen des Geschirrspülers erledigt. Den Arbeitslohn, den sie dafür von ihren Eltern erhalten haben, haben sie in unsere Spendenkasse eingespeist. Der 10. Jahrgang hat uns erstmals in der Geschichte des Ratsgymnasiums einen Neujahrsempfang mit Buffet ausgerichtet, dessen Einnahmen ebenfalls der Brasilienhilfe gewidmet waren. Gemessen an den Rückmeldungen, die wir dazu erhalten haben, war es ein großer Erfolg. Die Liste der Aktionen ließe sich noch lange fortsetzen.

Wegen dieses sozialen Engagements, das unsere Schülerinnen und Schüler bei dieser Gelegenheit zeigen, ist die Spendenaktion aus unserer Sicht nicht nur für die brasilianischen Spendenempfänger wichtig, sondern auch für unsere Jugendlichen. Sie lernen dabei, soziale Verantwortung zu tragen, und das Ergebnis zeigt, dass sie dieser Verantwortung in vollem Maße gerecht werden.

Auch viele Eltern halfen kräftig mit, indem sie ihre Kinder beim Backen und Basteln unterstützten und natürlich auch bei der Ausrichtung des Neujahrsempfang. Aber sie griffen auch selbst in die Tasche und beteiligten sich mit insgesamt 13850 € an der Gesamtsumme. Das ist sehr viel! Es liegt vielleicht daran, dass wir nach dem Motto „Nur gemeinsam sind wir stark" die Eltern gebeten haben, nicht gar nichts zu tun, sondern wenigstens 5 € zu spenden. Denn 5 € x 1500 Eltern ergeben immerhin 7500 €. Die Rechnung scheint aufgegangen zu sein, denn neben einigen größeren Elternspenden gingen viele kleine Spenden ein, die sich schließlich aufsummiert haben. Darüber hinaus stehen die Eltern ihren Kindern in der Kreativität bei Spendenideen in nichts nach: Immer mal wieder wünschen sie sich zu runden Geburtstagen Geld und spenden es für unsere Aktion. Ein Gitarre spielender Vater hat eine CD aufgenommen und den Verkauferlös gespendet, ein ehemaliges Elternpaar für uns einen Benefiz-Märchenabend ausgerichtet, ... Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Wir wissen unsere engagierten Eltern sehr zu schätzen.

Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer Lehrerinnen und Lehrer wäre unsere Aktion allerdings nicht möglich. Unzählige von ihnen haben in der ohnehin stressigen Vorweihnachtszeit viel Zeit geopfert um mit Schülergruppen gemeinsam Spendenaktivitäten durchzuführen. Darüber hinaus haben etliche von ihnen zusätzlich Geld gespendet, so dass ehemalige und aktuelle Lehrerinnen und Lehrer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule unsere Spendenkasse um insgesamt ca. 4225 € bereichert haben.

Wir finden es übrigens außerordentlich bemerkenswert und erfreulich, dass sich viele ehemalige Lehrkräfte, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler immer wieder finanziell an unserer Aktion beteiligen. Wir freuen uns darüber, dass sie sich z.T. auch nach vielen Jahren noch ihrer alten Schule verbunden fühlen, zeigt es doch, dass sie sich sehr wohl an ihrer Schule gefühlt haben. Das bestärkt uns in unserer Arbeit.

Stadthäger Unternehmen und Banken sowie Institutionen und Vereine haben sich mit insgesamt ca. 3340 € an unserem Projekt beteiligt. Das verdeutlicht, dass unsere Aktion inzwischen fest in der Stadthäger Öffentlichkeit verankert ist und Vertrauen genießt.

Vertrauen in unsere Spendenaktion haben offensichtlich auch viele Kirchengemeinden der Schaumburg-Lippischen Landeskirche, die uns mit insgesamt ca. 800 € unterstützt haben. Es ist schön, dass unsere Jugendlichen hier erfahren können, dass Schule und Kirche Hand in Hand an einer Sache arbeiten können.

Das soziale Engagement des Ratsgymnasiums und seiner Unterstützer hat einmal mehr dafür gesorgt, dass das im Vergleich zur 20-Millionen-Metropole winzige Stadthagen in bestimmten Kreisen dieses südamerikanischen Molochs zum Synonym für Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft geworden ist. Dafür sei an dieser Stelle allen Beteiligten herzlich gedankt.

Unsere beiden brasilianischen Partnerprojekte haben sich angesichts der angekündigten Spende von jeweils ca. 15.000 € sprachlos und über alle Maßen erfreut gezeigt. Sobald das Geld bei ihnen eingegangen sein wird, werden wir Sie auf unserer Homepage an deren Freude teilhaben lassen.

Allen aktiv an der Aktion und damit an ihrem Erfolg Beteiligten sagen wir

D A N K E !

Template Design Ext-joom.com