Home | Unsere Schule | Homepageberichte | bis 2012 | Der Chinesenbart

Layout

Cpanel

Der Chinesenbart

RGS-Schüler nehemen an der Junior-Science-Olympiade teil

 

Nina Dopeheide aus der Klasse 6 des Ratsgymnasiums Stadthagen weiß, dass man nicht nach China fahren muss, um einen Chinesenbart zu sehen, sondern dass die Betrachtung einer heimischen Rotbuche ausreicht, um einen solchen zu finden. Wie etliche andere Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 - 8 hat sich Nina im Rahmen der Teilnahme an der 9. Internationalen Junior Science Olympiade (kurz IJSO) intensiv mit dem Thema "Holz gefällt!?" beschäftigt und dabei Chinesenbärte vermessen, skizziert und sich mit deren Entstehung befasst. In weiteren Experimenten untersuchten die Schüler modellhaft den Bruch von Ästen unter Schneelast oder die Wasserversorgung eines Baumes im Winter. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 und 8 nahmen im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Biologie und Chemie an diesem Wettbewerb teil und wurden von ihren Fachlehrerinnen Gabriele Kynast und Antje Herrlich betreut. Nina selbst, die der Fordergruppe des Jahrgangs 6 unter der Leitung von Tobias Warner angehört, stellte sich mit ihrer Gruppe diesen Aufgaben. Vier Schüler qualifizierten sich für die zweite Runde.
Die Klausur mit Aufgaben aus den Bereichen Biologie, Chemie und Physik liegt nun schon hinter ihnen. Bundesweit haben sich in diesem Jahr knapp 1900 Schülerinnen und Schüler an der IJSO beteiligt, 467 Schülerinnen und Schüler haben die zweite Runde erreicht. 18 Schülerinnen und Schüler, die 12 Jahre oder jünger sind und sich für die zweite Wettbewerbsrunde qualifiziert haben, werden vom 24.-27. Juni zu den Junior Forscher Tagen nach Mainz eingeladen. Auch Ann-Sophie Schlegel (Klasse 8 am Ratsgymnasium) wird im Juni nach Mainz fahren und Experimente zur Chemie der Farben machen.
Schulleiter Heinrich Frommeyer beglückwünschte alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und überreichte ihnen ihre Teilnahmeurkunden. In seiner kurzen Ansprache betonte er, dass es wichtig sei, neben seinen Zeugnissen schon frühzeitig ein persönliches Portfolio anzulegen. Dies zeige die besonderen Interessen eines jeden Schülers neben den normalen schulischen Leistungen und könne dazu beitragen, später bei Bewerbungen Pluspunkte zu bekommen. Abschließend ermutigte er sie, auch weiterhin diesen Weg zu beschreiten.

Template Design Ext-joom.com